Beratungsförderung

„Erfolg hat drei Buchstaben: TUN."
- Goethe -

Finanzielle Unterstützung

Für kleine und mittlere Unternehmen stehen zahlreiche Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Welche für Ihr Vorhaben ideal sind, finden wir gemeinsam heraus.

Kleine und mittlere Unternehmen (sog. KMU) werden sehr häufig als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bezeichnet. Aus diesem Grunde unterstützt der Staat diese Firmen, wenn Berater hinzugezogen werden (müssen). Das beginnt bei uns in NRW bereits vor der eigentlichen Gründung mit dem „Beratungsprogramm Wirtschaft (BPW) NRW“ und setzt sich mit dem Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ kontinuierlich fort.

Die Förderungen erfolgen in Form von finanziellen Zuschüssen zu den Beratungskosten. Die Höhe dieser Förderungen ist unterschiedlich.

Die geförderten Beratungen dürfen nicht von jeder Unternehmensberaterin / jedem Unternehmensberater durchgeführt werden. Es müssen bestimmte Qualitätskriterien erfüllt sein, damit eine Zulassung erfolgt.

Für beide Beratungsprogramme erfülle ich die Kriterien.

Beratungsprogramm Wirtschaft (BPW) NRW

Was wird gefördert?

Beratungen zur

  • Entwicklung
  • Prüfung und
  • Umsetzung

von Gründungskonzepten VOR  der Realisierung. Ziel dabei ist die Gründung einer Vollexistenz, die Übernahme oder die mindestens 50% - Beteiligung eines Unternehmens.

In welchem Zeitraum kann der Antrag gestellt werden?

VOR Aufnahme der Geschäftstätigkeit!

Ich helfe Ihnen gene bei der Antragsstellung!

Förderung unternehmerischen Know-hows

Die Förderung bezieht sich auf „kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU). Die Förderberechtigten lassen sich in drei Gruppen aufteilen:

  • Jungunternehmen: das sind neu gegründete, junge Unternehmen innerhalb der ersten zwei Jahre nach Gründung 
  • Bestandsunternehmen: das sind bestehende Unternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung
  • Unternehmen in Schwierigkeiten

Welche Beratungen werden gefördert:

bei Jung- und Bestandsunternehmen

  • allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen zur Unternehmensführung
  • spezielle Beratungen, um strukturellen Ungleichheiten zu begegnen. Dazu zählen u.a. Beratungen für Migrantinnen und Migranten, Unternehmerinnen und Unternehmer mit Behinderung, bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf u.s.w.

bei Unternehmen in Schwierigkeiten

  • Beratungen zu allen Fragen der Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit (Unternehmenssicherungsberatung)
  • Beratungen zur Vertiefung der Maßnahmen zur Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit (Folgeberatung).
Ich unterstütze Sie bei der Antragsstellung und informiere Sie über die Höhe der Förderung.